Synergien schaffenKultur im Dialog


Unter der Überschrift „Kultur im Dialog“ wurde die Veranstaltungsreihe JAZZ + bzw. KUNST + in unserem Verein geboren. Bisher gab es Begegnungen zwischen JAZZ + Märchen, SKULPTUR + Gesang, JAZZ + Lyrik, JAZZ + Kulinarik.

Mit dieser Veranstaltungsreihe möchten wir verschiedene Genre und Kunstformen miteinander in Dialog bringen. Unsere Intention ist es, Beziehungen herzustellen – zwischen Musik und Wort, Bild und Bewegung, Kunst und Klang. Wir möchten die Sinne anregen, auf besondere Weise Bilder zum Leben erwecken. Aus dem Wechselspiel und Miteinander der Kunstformen wird etwas Neues entstehen. Dafür steht auch das Plus: Es wird schlussendlich im Ganzen mehr sein als jede Kunst für sich allein.

Die Veranstaltungen sollen zudem durch Gohlis wandern und andere Orte und neues Terrain im Leipziger Norden erschließen und mit Kultur bereichern.

„SKULPTUR + Gesang“

Kultur im DialogVeranstaltungen


11.04.18 – Zeichnung + Harfenklang

Kultur im Dialog | 20.00 Uhr | Eine besondere Begegnung zwischen dem Harfenduo ‚2×47‘ / Esperanza Ehrle und Christiane Werner und Photozeichnungen von Christa Manz-Dewald
im Bürgerbüro JEDERMANNS, G.-Schumann-Str. 133
Eintritt: 10 € / erm. 8 €

Am Mittwoch, dem 11. April 2018 sind erneut Künstler zum Dialog eingeladen. Um 20 Uhr beginnt im Bürgerbüro JEDERMANNS in der G.-Schumann-Straße 133 eine weitere Veranstaltung der Reihe. Bei ZEICHNUNG + Harfenklang bietet sich die seltene Gelegenheit, zwei Harfen im Duo ‚2×47‘ zu erleben. Die beiden jungen Harfenistinnen Esperanza Ehrle und Christiane Werner lernten sich während ihres Bachelorstudiums an der Leipziger Musikhochschule kennen und spielen heute als feste Kammermusikpartner abendfüllende Konzerte.
Jedoch nicht allein die beiden Harfen führen an diesem Abend einen Dialog miteinander, sondern sie treten auch in den Dialog mit Photozeichnungen von Christa Manz-Dewald. „Wer das Werk von Chris­ta Manz-De­wald er­fas­sen will, muss be­reit sein, sich auf Sinn­li­ches und Geis­ti­ges zu­gleich ein­zu­las­sen – muss ein­tau­chen in eine äs­the­tisch-phi­lo­so­phi­sche Sphä­re, die einen Blick hin­ter die Er­schei­nun­gen, über pro­fa­nes Ob­jek­ter­ken­nen hin­aus, for­dert.“ sagte einmal Dr. Ma­ri­na Lina­res über die Arbeiten der Künstlerin, die für diese Ausstellung in der Dunkelkammer entstanden.

Einführung: Harfenduo ‚2×47‘ / Esperanza Ehrle und Christiane Werner
Photozeichnungen: Christa Manz-Dewald

Ort: JEDERMANNS | G.-Schumann-Str. 133 | Leipzig-Gohlis
Karten: culton.de oder Tel. 5 83 12 87

28.02.18 – Jazz + Literarische Störung

Kultur im Dialog | 20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr | Eintritt: 14,90 € / erm. 11,90 €

Der beliebte Rezitator Peter Pollmann aus Köln schwelgt mit Ihnen „im Formenreichtum bekannter und unbekannter Autor(inn)en, bezieht wechselnde und faszinierende Betrachtungswinkel und findet zum ausgewählten Thema überraschende Bezüge zu Wissenschaft, Geschichte,
bildender Kunst und Musik.“
Mit Dynamik, Expressivität und Spontaneität wird der junge Leipziger Jazzpianist Richard Brüggemann die gestalterischen Nuancen der Texte am Piano aufnehmen und sie in Klänge übersetzen. Virtuos stellt er dabei neben die Texte Eigenkompositionen und Standards des Jazz
Es erwartet Sie somit kein trockenes literaturgeschichtliches Seminar, vielmehr spannende Stunden mit Musik und Texten, die die Sinne ansprechen und tief in die Gegenwart greifen.

Einen Traum träumte ich und sah in ihm
eine Stadt, unüberwindlich den Angriffen
der ganzen übrigen Erde;
Und ich träumte,
dies sei die neue Stadt der Freunde.
Nichts war dort größer als die Eigenschaft
starker Liebe; alles regierte sie.
Stündlich nahm man sie wahr in den Handlungen der Bewohner jener Stadt.
Und in all ihren Blicken und Worten.

Walt Whitman (1819-1892)

Weitere Texte von Johann Wolfgang von Goethe, Walt Whitman, Charles Baudelaire, August Stramm, Ernst Wilhelm Lotz, Franz Kafka, Hugo von Hofmannsthal und Peter Pollmann.

Textauswahl, Einführung & Rezitation: Peter Pollmann / Köln
Jazzpiano: Richard Brüggemann / Leipzig

Ort: Budde-Haus | Lützowstr. 19 | Leipzig-Gohlis
Karten: culton.de oder Tel. 90960037
Veranstalter: Gohliser Verein zur Förderung von Kunst und Kultur e.V. (KuK Gohlis) in Kooperation mit dem Budde-Haus